Rentier von Väterchen Frost wurde geklaut

04.11.2015 • 21:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Jekaterinburg. Väterchen Frost – Russlands Variante des Weihnachtsmanns – vermisst in seiner Residenz im Ural ein Rentier. Das acht Jahre alte Tier mit dem Spitznamen Bugor sei gestohlen worden, sagte Natalja Skorochodowa, Leiterin der Residenz des Ded Moros (Väterchen Frost), der Agentur Tass.

Schon zu Sowjetzeiten hatten die Behörden der Legende von Ded Moros Leben
eingehaucht, um Kinder zu bespaßen. Im postsowjetischen Russland wurde daraus ein regelrechtes Geschäftsmodell rund um den Geschenke-Hype zum Neujahrsfest.