Senioren schmuggelten Drogen im großen Stil

06.11.2015 • 21:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Marseille. Mehrere betagte Herren sind in Frankreich wegen Drogenschmuggels zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Die beiden ältesten Angeklagten im Fall der sogenannten Opa-Bande, ein 74-Jähriger und ein 78-Jähriger, wurden am Freitag vom Marseiller Strafgericht zu jeweils sechs Jahren Haft und einer Geldstrafe von 50.000 Euro verurteilt. Ein 64-Jähriger, der als Anführer des Schmuggelnetzwerks galt, muss für zwölf Jahre ins Gefängnis und 100.000 Euro zahlen.

Insgesamt wurden 15 An-geklagte in dem Fall verurteilt, der wegen des hohen Alters der Beteiligten in Frankreich für Aufsehen gesorgt hatte.