Jet stürzt in Wohnhaus: Neun Tote in Ohio

11.11.2015 • 21:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Maschine war im Landeanflug auf den Flughafen in Akron, als sie eine Telefonleitung streifte.  Foto: AP
Die Maschine war im Landeanflug auf den Flughafen in Akron, als sie eine Telefonleitung streifte.  Foto: AP

Cleveland. Beim Absturz eines Firmenjets auf ein Wohngebäude im US-Staat Ohio sind alle neun Insassen ums Leben gekommen.

Die Hawker H25 befand sich im Landeanflug auf den Flughafen in Akron nahe der Metropole Cleveland, als sie eine Telefonleitung streifte, hieß es in Medienberichten vom Mittwoch.
Sie sei dann in das Haus gestürzt, das in Brand geriet. Die Bewohner waren nicht zu Hause. Auch umliegende Gebäude waren betroffen.

Zu dem Zeitpunkt sei es neblig gewesen. Die Maschine war gut gewartet und habe keine Probleme gehabt, sagte der Besitzer des Jets. Das Flugzeug war vom Flughafen Dayton (Ohio) nach Akron unterwegs. Unter den neun Menschen an Bord waren zwei Piloten, wie eine Lokalzeitung berichtete.