Polizei stoppte 15-jährigen Autofahrer

Welt / 15.11.2015 • 22:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Schlamm und Geröll hatten sich nach schweren Regenfällen gelöst.
Schlamm und Geröll hatten sich nach schweren Regenfällen gelöst.

Redlham. Ein 15-Jähriger hat sich in der Nacht auf Sonntag im oberösterreichischen Bezirk Vöcklabruck eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Jugendliche geriet in eine Verkehrskontrolle, als er umdrehte und davonfuhr. Auf seiner Flucht raste er über mehrere rote Ampeln und Kreuzungen, durchbrach auch eine Polizeisperre und krachte gegen ein Auto, in dem Kinder saßen, berichtete die Polizei am Sonntag. Nach rund zwölf Kilometern endete die Verfolgungsjagd durch Motorversagen. Den 15-Jährigen aus Regau erwartet eine ganze Reihe an Anzeigen. Ein bei dem Burschen durchgeführter Alkotest verlief negativ.