2,4 Milliarden ohne Zugang zu Toiletten

18.11.2015 • 21:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

New york. 2,4 Milliarden Menschen weltweit haben keinen Zugang zu hygienischen Toiletten. Darauf machte die UNO anlässlich des heutigen Welttags der Toiletten aufmerksam. Mangelhafte Toiletten erhöhen das Krankheitsrisiko und die Gefahr, unter Mangelernährung zu leiden. Zum diesjährigen Welttoilettentag geht es um den Zusammenhang zwischen Sanitäranlagen, Ernährung und Gesundheit. Mangelnder Zugang zu sauberem Trinkwasser und Toiletten gehören gemeinsam mit fehlender Hygiene zu den Ursachen von Mangelernährung, eine Folge des Umstandes, dass Fäkalkeime in das Wasser gelangen.