Gemälde im Wert von 15 Millionen Euro geraubt

22.11.2015 • 21:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

rom. Unbekannte haben aus dem Museum Castelvecchio in Verona 17 Gemälde im Wert von bis zu 15 Millionen Euro geraubt. Darunter waren Werke von Rubens, Tintoretto, Mantegna und Pisanello, wie italienische Medien berichteten.

Bis zum Sonntag fehlte von den Tätern jede Spur. Drei bewaffnete und vermummte Männer waren demnach am Donnerstagabend in das Museum eingedrungen, als nur noch eine Kassierin und ein Wachmann anwesend waren. Die Alarmanlagen waren zu dem Zeitpunkt noch nicht eingeschaltet. Sie fesselten und knebelten die Kassierin. Einer bewachte die Frau, die anderen zwangen den Wächter, sie in die Säle zu begleiten. Sie flohen anschließend mit dem Auto des Mannes.