24 Todesopfer bei Busunglück

24.11.2015 • 21:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

puebla. Bei einem schweren Verkehrsunfall an der mexikanischen Golfküste sind 24 Menschen ums Leben gekommen. Wie die Zivilschutzbehörde des Staates Veracruz am Montag mitteilte, krachte ein Auto auf einer Fernstraße im benachbarten Pueblo in einen Bus, der nach dem Zusammenprall in Flammen aufging. Da der Pkw offenbar die Türen des Busses blockierte, war vielen Insassen der Fluchtweg versperrt. Zehn Passagiere seien verletzt durch Fenster entkommen. Der Bus brannte aus. Bei den meisten Insassen des in Poza Rica am Sonntag gestarteten Busses soll es sich um Schüler gehandelt haben. Neben 22 Buspassagieren kamen zwei Insassen des Autos ums Leben.