Konzerne sollen nach Dammbruch zahlen

Unmengen von ausgetretenem Klärschlamm verseuchten nach dem Dammbruch den Rio Doce in Brasilien.
Unmengen von ausgetretenem Klärschlamm verseuchten nach dem Dammbruch den Rio Doce in Brasilien.

Rio De Janeiro. Nach einem verheerenden Dammbruch in einer Eisenerzmine hat Brasilien die beiden Bergbaukonzerne BHP Billiton und Vale auf umgerechnet 4,9 Milliarden Euro Schadenersatz verklagt. Das Geld soll für Säuberungs- und Wiederaufbau-Arbeiten nach der schwersten Umweltkatastrophe in dem Land

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.