Philippiner fürchten Tropensturm „Melor“

Soldaten helfen Philippinern, ein Evakuierungszentrum in der Stadt Legazpi City, Provinz Albay, zu erreichen. 
Soldaten helfen Philippinern, ein Evakuierungszentrum in der Stadt Legazpi City, Provinz Albay, zu erreichen. 

Manila. Auf den Philippinen haben sich wegen des Taifuns „Melor“ mehr als 700.000 Menschen in Sicherheit gebracht. Allein in der Provinz Albay flohen fast 600.000 Menschen aus Furcht vor Erdrutschen und Überschwemmungen nach heftigen Regenfällen, wie die Katastrophenschutzbehörden am Montag mitteilt

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.