Sturmtief bringt den Sommer zum Nordpol

Eisberg im Nordatlantik: Statt strenger Minusgrade herrschen in der Nähe des Nordpols Temperaturen um den Gefrierpunkt. 
Eisberg im Nordatlantik: Statt strenger Minusgrade herrschen in der Nähe des Nordpols Temperaturen um den Gefrierpunkt. 

Tiefdruckgebiet beschert der Polarregion um über 30 Grad zu warmes Wetter. 

Rom. Ein Tiefdruckgebiet, das sich derzeit über Island zusammenbraut, schickt in diesen Tagen extremes Wetter in Richtung Norden. Wie „Spiegel online“ und „FAZ.net“ berichten, hat es in der Nordpolregion derzeit um die null Grad Celsius – üblich wären um diese Jahreszeit minus 30 bis 40 Grad. Zudem

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.