Mexikos Drogenboss „El Chapo“ ist gefasst

Welt / 08.01.2016 • 23:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Drogenboss „El Chapo“ ist wieder in Haft.  Foto: AP
Drogenboss „El Chapo“ ist wieder in Haft. Foto: AP

Mexiko-Stadt. Der mexikanische Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzman ist gefasst worden. Das teilte Mexikos Präsident Enrique Pena Nieto am Freitag mit. „Meine Anerkennung gilt dem Sicherheitskabinett der Regierung zu diesem wichtigen Erfolg für den mexikanischen Rechtsstaat.“ „El Chapo“ kam 1957 im mexikanischen
Bundesstaat Sinaloa zur
Welt. In den 1980er-Jahren schloss er sich der Drogenbande um Miguel Ángel Félix Gallardo an. Nach der Festnahme des Chefs gründete er das Sinaloa-Kartell. Die US-Antidrogenbehörde DEA bezeichnet das Syndikat als multinationalen Großkonzern des organisierten Verbrechens. „El Chapo“ gilt als der mächtigste Drogenhändler der Welt.

Im Juli vergangenen Jahres türmte der Drogenboss aus einem Hochsicherheitsgefängnis im Zentrum von Mexiko durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel und war seitdem auf der Flucht.