Liberia ist laut WHO wieder Ebola-frei

Welt / 09.06.2016 • 18:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Monrovia. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat die Ebola-Epidemie in Liberia zum vierten Mal für beendet erklärt. Die Bekanntgabe vom Donnerstag bedeutet, dass das Land 42 Tage keine Neuinfektion registriert hat. Das liberianische Gesundheitsministerium teilte mit, dass damit nun eine 90-tägige Phase beginne, in der noch genauer auf mögliche Neuinfektionen kontrolliert werde. Bereits im Mai 2015 war die Epidemie erstmals für beendet erklärt worden. Es tauchten aber immer wieder neue Fälle auf, wodurch die Zählung der Tage jedesmal aufs Neue beginnen musste.

Seit Dezember 2013 hat Ebola in Westafrika 11 300 Menschen das Leben gekostet, mehr als 4800 davon allein in Liberia.