Mehrere Verletzte bei Amoklauf in Würzburg

Welt / 18.07.2016 • 23:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Würzburg. Ein Amoklauf hat sich nach Medienberichten am Montagabend im bayerischen Würzburg ereignet. Wie die Polizei in einer ersten Stellungnahme erklärte, hat ein Mann in einem Regionalzug mehrere Menschen mit Hieb- und Stichwaffen attackiert und lebensgefährlich verletzt. Die Hintergründe waren bei Redaktionsschluss um 23 Uhr noch unklar. Mehrere Medien berichteten, die Tat habe sich in einem Zug von Treuchtlingen nach Würzburg ereignet. Die Bahnstrecke zwischen Ansbach und Würzburg sei gesperrt worden. Über soziale Medien verbreiteten sich Informationen, wonach  ein Großaufgebot der Polizei in Würzburg ausgerückt sei, sogar Hubschrauber würden über der Stadt kreisen.