Flüchtling versteckt sich unter Lkw-Achse

Welt / 29.07.2016 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Neapel. Ein 15-jähriger afghanischer Flüchtling ist in einem spanischen Lkw entdeckt worden, der vom griechischen Hafen Patras nach Neapel unterwegs war. Der Jugendliche hatte sich unter der Lkw-Achse versteckt, um nach Italien zu gelangen. In einer äußerst gefährlichen Position legte der Teenager 400 Kilometer zurück. Aufgespürt wurde der Flüchtling auf der Autobahn A1 unweit von Neapel bei einer Kontrolle der Verkehrspolizei. Die Polizisten hatten die herabhängenden Beine des Jugendlichen bemerkt. Der Teenager wurde ins Spital eingeliefert. Sein Zustand sei nicht besorgniserregend, meldeten die Ärzte. Der Jugendliche wird jetzt in einer Flüchtlingseinrichtung für Minderjährige untergebracht.