Tote und Vermisste nach Brückeneinsturz

Welt / 03.08.2016 • 20:59 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Mehrere Fahrzeuge sind in einen Fluss gestürzt und wurden von den Wassermassen mitgerissen.  Foto: AFP
Mehrere Fahrzeuge sind in einen Fluss gestürzt und wurden von den Wassermassen mitgerissen. Foto: AFP

Neu Delhi. In Indien sind beim Einsturz einer Straßenbrücke mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. 20 wurden am Mittwoch noch vermisst. Zwei Busse und vermutlich auch vier Autos waren ins Wasser gestürzt, als die Brücke über den Hochwasser führenden Savitri-Fluss am Morgen zusammenbrach. Die Fluten rissen die Fahrzeuge mit sich. Nach ihnen werde noch gesucht, sagte der Regierungschef des Bundesstaates Maharashtra, Devendra Fadnavis. Das Unglück geschah nach Angaben der Polizei etwa 170 Kilometer südlich der Metropole Mumbai. Hochwasser behindere die Rettungsarbeiten, sagte ein Mitarbeiter des Katastrophenschutzes. Taucher, Hubschrauber der Luftwaffe und Ruderboote eines örtlichen Sportclubs kamen bei der Suche nach möglichen Überlebenenden zum Einsatz. Über die Ursache des Einsturzes gab es zunächst keine Informationen.