Bootsunglück mit vier Toten

Welt / 16.08.2016 • 22:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Athen. Beim Zusammenstoß eines Ausflugsschiffs mit einem Schnellboot vor der griechischen Insel Ägina sind mindestens vier Menschen getötet und vier weitere verletzt worden. Insgesamt seien 21 Personen aus dem Wasser gerettet worden, teilte die Küstenwache am Dienstag mit. Bei den Toten handelte es sich um drei Männer und ein neunjähriges Kind. Einer der Männer soll der Kapitän des Ausflugsbootes gewesen sein. Nach mehreren Vermissten wurde noch gesucht. Auch private Boote suchten ebenfalls nach Vermissten.

Aus welchen Ländern die Opfer stammen, war zunächst ebenso unklar wie die Unglücksursache. Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschte gutes Wetter.