ISS bekommt neue Haustür

19.08.2016 • 20:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Cape Canaveral.  Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS hat am Freitag mit der Montage eines neuen Andockmoduls begonnen. Es soll das Andocken von Raketen von Privatunternehmen vereinfachen. US-Astronaut Jeff Williams und seine Kollegin Kate Rubins unternahmen einen Raumspaziergang, um den vom Boeing-Konzern konstruierten Adapter an der Station anzubringen. Der etwa einen Meter hohe Adapter wurde im Juli zur ISS gebracht. Das Andockmodul ist so konstruiert, dass die Raumstation künftig vereinfacht von Raumtransportern der Typen CST-100 Starliner von Boeing und Crew Dragon des Raumfahrtunternehmens SpaceX angesteuert werden kann.