Und da waren noch . . .

19.08.2016 • 20:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein paar ungeschickte Paketdiebe. Die drei Männer – 20, 31 und 37 Jahre alt – sollen in Baden-Württemberg als Subunternehmer der Post Pakete transportiert und Wertsachen daraus gestohlen haben, darunter mehrere antike Münzen. Die Beute boten sie ausgerechnet dem Tübinger Münzhändler zum Kauf an, der sie einige Tage zuvor per Post verschickt hatte – und sofort wiedererkannte, wie die Polizei in Reutlingen am Donnerstag mitteilte. Die drei gaben zumindest den Münzdiebstahl bisher zu, schweigen aber zu den weiteren Vorwürfen gegen sie.