Zug erfasst Linienbus bei Halt auf Schiene

24.08.2016 • 20:55 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

osnabrück. Das hätte schlimmer ausgehen können: Bei Osnabrück hält ein Bus an einem Bahnübergang, Fahrgäste steigen ein – dann rammt ein Güterzug den Bus. Zwei Menschen werden schwer verletzt.

In Westerhausen bei Osnabrück hat ein Güterzug am Mittwoch trotz Vollbremsung das Heck eines Gelenkbusses erfasst. Zwei der 15 Fahrgäste kamen ins Krankenhaus, einer von ihnen mit dem Rettungshubschrauber. Acht weitere Menschen wurden leicht verletzt. Der Zug hatte in der Nähe des Bahnübergangs gehalten, um Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen. Ob dem Fahrer klar gewesen ist, dass er mit dem Heck des Busses noch auf den Gleisen stand, ist derzeit nicht bekannt.