Feuer tötet 17 junge Frauen

28.08.2016 • 20:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

moskau. Ein Großbrand in einer Moskauer Druckerei ist für 17 junge Frauen zur tödlichen Falle geworden. Die meisten waren Wanderarbeiterinnen aus der Ex-Sowjetrepublik Kirgistan. Wie Augenzeugen berichteten, löste der Kurzschluss in einer Leuchtröhre den Brand aus. Dann sei dichter Rauch in die oberen Stockwerke gezogen. Dort lagen Umkleideräume, in denen wegen des Schichtwechsels viele Frauen waren. Durch den starken Rauch konnten sie den Raum nicht verlassen.

Die Feuerwehr setzte 140 Mann ein, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Von vier geretteten Verletzten im Krankenhaus verstarb eine Frau, drei wurden gestern noch behandelt.