Und da war noch . . .

29.08.2016 • 20:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein besonders dreister Ladendieb. Der Wohnsitzlose hatte am Sonntag in einem Aschaffenburger Geschäft zunächst das Sicherheitsetikett von einer Flasche Kräuterschnaps entfernt und diese eingesteckt. Das fiel den Angestellten aber auf. Sie hielten den Dieb fest, bis die Streife der Bundespolizei eintraf. Noch während die Polizei die Anzeige wegen des Schnapsdiebstahls aufnahm, steckte der Gauner zwei kleine Sektflaschen in seine Tasche. Die Beamten nahmen nach eigenen Angaben dem 38-Jährigen auch dieses Diebesgut ab.