Crash auf A 1: Eine Tote und sieben Verletzte

Welt / 23.09.2016 • 22:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Fünf Fahrzeuge waren in den Unfall involviert. Eine 16-jährige Oberösterreicherin ist dabei ums Leben gekommen. Foto: APA
Fünf Fahrzeuge waren in den Unfall involviert. Eine 16-jährige Oberösterreicherin ist dabei ums Leben gekommen. Foto: APA

Amstetten. Bei einem Verkehrsunfall in Niederösterreich ist eine Jugendliche ums Leben gekommen. Sieben Menschen erlitten teils schwere Verletzungen. In die Kollision auf der Westautobahn (A1) bei Zeillern im Bezirk Amstetten waren in der Nacht zu Freitag fünf Fahrzeuge verwickelt.

Nach Angaben der Polizei war ein 26-Jähriger mit einem Kastenwagen samt Anhänger in Richtung Wien unterwegs, als ein 37 Jahre alter Deutscher mit seinem Kleinlaster auf den Anhänger auffuhr. Dieser wurde dabei abgerissen und blieb unbeleuchtet auf dem zweiten Fahrstreifen stehen. In der Folge stieß zunächst ein Lkw gegen den Anhänger. Danach fuhr eine 40-jährige Autofahrerin dagegen.

Auch eine 19-Jährige konnte dem plötzlich in der Dunkelheit auftauchenden Hindernis nicht mehr ausweichen und stieß gegen den Anhänger. Dabei wurde ihre hinten sitzende 16-jährige Schwester tödlich verletzt.