IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Rom pumpt mehr Geld in die Erdbebenregion

Die Kirche Santa Maria Assunta in Ussita aus dem 13. Jahrhundert wurde schwer beschädigt. Foto: AP

Die Kirche Santa Maria Assunta in Ussita aus dem 13. Jahrhundert wurde schwer beschädigt. Foto: AP

Rom. Italien will nach den neuerlichen schweren Erdbeben größere finanzielle Ressourcen für den Wiederaufbau freigeben. „Wir werden für den Wiederaufbau mehr als die 4,5 Milliarden Euro zur Verfügung stellen, die wir ursprünglich im Haushaltsgesetz für 2017 beschlossen hatten“, sagte Infrastrukturmi

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.