Schulen nach Beben am Vulkan Ätna evakuiert

30.01.2017 • 21:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rom. Am südlichen Rand des Vulkans Ätna auf Sizilien hat mehrmals die Erde gebebt. Sicherheitshalber wurden am Montag deshalb Schulen in einigen Gemeinden in der Region evakuiert, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) registrierte von den Morgenstunden am Montag an rund 60 Beben, fünf davon hatten Stärken von 3 bis 3,5. Die Erdstöße seien in der Region zu spüren gewesen, Berichte über Verletzte oder Schäden gab es allerdings nicht.

Die Aktivität am Ätna habe in den vergangenen Jahren eher zu- als abgenommen, sagt  Thomas Walter vom Deutschen GeoForschungsZentrum (GFZ). „Es ist Wachsamkeit geboten.“