Und da war noch . . .

30.01.2017 • 21:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . ein Autofahrer, der sich auf der Fahrt von Linz nach Wels besonders hartgesotten zeigte. Mit einer nächtlichen Cabrio-Fahrt bei minus sechs Grad hatte der Autofahrer in Oberösterreich die Polizei auf den Plan gerufen. Nach Angaben der Beamten wurde bei dem 24-Jährigen nach dessen eiskalter Spritztour am späten Samstagabend in Wels ein Drogentest veranlasst, der auch prompt positiv ausfiel. Der Führerschein konnte dem Mann übrigens nicht abgenommen werden: Die Fahrerlaubnis war ihm schon vor längerer Zeit entzogen worden, hieß es weiter.