Tausende Flugausfälle wegen Schneesturms

Welt / 10.02.2017 • 22:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Ein heftiger Wintersturm stürzte den Nordosten der USA ins Chaos. Schulen in New York und Boston blieben geschlossen. Foto: AFP
Ein heftiger Wintersturm stürzte den Nordosten der USA ins Chaos. Schulen in New York und Boston blieben geschlossen. Foto: AFP

New york, Boston. Nach einem dramatischen Temperatursturz hat ein heftiger Wintersturm den Nordosten der USA getroffen. Örtlich fielen am Donnerstag nach Medienberichten bis zu 45 Zentimeter Schnee. Tags zuvor hatten in der Region teilweise Temperaturen von mehr als 15 Grad geherrscht.

Tausende Flüge wurden gestrichen und Schulen in Städten wie New York und Boston geschlossen. An den drei New Yorker Flughäfen fiel laut „New York Times“ insgesamt rund die Hälfte der Flüge aus. In New York starb demnach ein Mann beim Schneeschaufeln, als er ausrutschte und in ein Fenster stürzte.

Im Bundesstaat Massachusetts kam es zu Stromausfällen. Bis zum Nachmittag (Ortszeit) hatte der Schneefall größtenteils nachgelassen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.