Zweifache Mutter auf Straße erschossen

Welt / 17.02.2017 • 21:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mitarbeiter eines Bestattungsinstitutes transportieren die Leiche der vor einem Wohnhaus erschossenen Frau ab.  Foto: dpa
Mitarbeiter eines Bestattungsinstitutes transportieren die Leiche der vor einem Wohnhaus erschossenen Frau ab. Foto: dpa

Offenbach. Eine 40 Jahre alte Frau ist am Freitagmorgen in Offenbach erschossen worden. Wenige Stunden später wurde der mutmaßliche Schütze festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Der 32 Jahre alte Tatverdächtige und sein Opfer kannten sich ersten Ermittlungen zufolge. In welcher Beziehung sie genau zueinander standen, blieb aber zunächst unklar. Auch die Hintergründe für die Bluttat seien weiter unklar, teilte die Polizei am Freitag mit. Für die Anwohner in Offenbach bestand laut Polizei keine Gefahr. Passanten hatten die Frau kurz nach acht Uhr auf der Straße gefunden. Die Mutter von zwei Kindern erlag ihren Verletzungen noch am Tatort. Zeugen hatten berichtet, dass ein Mann auf die Frau geschossen habe. Er sei danach in einem dunklen Kleinwagen geflüchtet. Rund drei Stunden später wurde ein 32 Jahre alter Mann unter dringendem Tatverdacht festgenommen.