Sechs Jahre Haft nach tödlichem Exorzismus

Ein Angeklagter verdeckt mit Hilfe seines Verteidigers im Gerichtssaal sein Gesicht. Foto: DPA

Ein Angeklagter verdeckt mit Hilfe seines Verteidigers im Gerichtssaal sein Gesicht. Foto: DPA

Frau starb bei Teufelsaustreibung, Tötung aus „religiöser Verblendung“.

Frankfurt. Eine Frau erstickt nach zweistündigem Martyrium an einem Handtuch und Kleiderbügel, weil ihre Verwandten Dämonen aus ihr vertreiben wollen. Nach der tödlichen Teufelsaustreibung in einem Hotelzimmer in Frankfurt/Main muss von den fünf Beteiligten nur einer ins Gefängnis. Das Landgericht v

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.