Surfer stirbt durch Haiangriff

Welt / 21.02.2017 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Saint-André. Ein Hai hat einen Surfer bei der französischen Insel La Réunion tödlich verletzt. Der 26-Jährige sei am Dienstag angegriffen worden, als er nahe einer Flussmündung bei dem Ort Saint-André mit einem sogenannten Bodyboard unterwegs war, teilte die Präfektur des französischen Übersee-Départements mit. Der junge Mann sei in einem Gebiet unterwegs gewesen, in dem Baden und Wassersport wegen der Hai-Gefahr verboten sind. Ein Bodyboard ist eine Art Surfbrett, auf dem man vorwiegend liegt. Vor der französischen Insel im Indischen Ozean kommt es immer wieder zu Hai-Attacken, der jüngste Fall war nach Angaben der Präfektur der achte tödliche Angriff seit 2011.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.