Kleine Plastikpartikel verdrecken die Meere

Insgesamt gelangen nach Schätzungen jedes Jahr weltweit 9,5 Millionen Tonnen Plastik ins Meer.  Foto: Reuters

Insgesamt gelangen nach Schätzungen jedes Jahr weltweit 9,5 Millionen Tonnen Plastik ins Meer.  Foto: Reuters

Einer neuen Studie zufolge ist die Verschmutzung von bisher nicht bekanntem Ausmaß.

Genf, Gent. Winzige Plastikpartikel etwa aus synthetischer Kleidung und Autoreifen verschmutzen die Meere nach einer neuen Studie in bisher nicht bekanntem Ausmaß. Sie sind unter fünf Millimeter groß und reiben sich beim Waschen oder Autofahren permanent ab. Irgendwann landen sie über Abwasser, Wind

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.