Schülerin missbraucht

26.03.2017 • 20:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Neu Delhi. Eine Schülerin in Indien hat acht ihrer Lehrer der Gruppenvergewaltigung beschuldigt. Der Vater des 13 Jahre alten Mädchens erstattete Anzeige. Die Polizei im Bundesstaat Rajasthan bestätigte am Sonntag, dass in dem Fall ermittelt werde. Die Männer sollen die 13-Jährige wiederholt unter dem Vorwand von zusätzlichem Unterricht zurückgehalten und missbraucht haben. Angeblich filmten sie ihre Tat und erpressten das Opfer damit, berichteten Medien unter Berufung auf den Vater.