Vogelspinnen statt Schuhe

04.04.2017 • 20:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Melbourne. In einem als Schuhsendung getarnten Paket hat der Zoll in Australien mehrere lebende exotische Spinnen und Schlangen aufgespürt. Der Inhalt des in Nordeuropa abgeschickten Kartons sei mithilfe eines Röntgengeräts entdeckt worden, teilten Beamte am Dienstag in Melbourne mit. In dem Paket mit der Aufschrift „2 pair shoes“ befanden sich demnach unter anderem drei Königspythons, zwei Hakennasennattern, neun große Vogelspinnen  sowie vier Heterometrus-Skorpione. Ein Tierarzt habe alle Schlangen und Spinnen eingeschläfert, sagte ein Sprecher des Agrarministeriums. Die Tiere hätten ein Risiko dargestellt und Krankheiten sowie Schädlinge einschleppen können.