Suche nach Überlebenden geht weiter

05.04.2017 • 20:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Nach der verheerenden Schlammlawine in der südkolumbianischen Stadt Mocoa ist die Zahl der Toten auf 290 gestiegen. Die Suche nach den rund 80 Vermissten geht unterdessen unter Hochdruck weiter. Tausende Helfer, darunter auch Soldaten, waren im Einsatz, um noch Überlebende zu finden. Zudem galt es, Notunterkünfte aufzubauen und die Wasser- und Stromversorgung wiederherzustellen. Foto: RTS