Zwei Todesopfer bei Erdbeben im Iran

05.04.2017 • 20:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Teheran. Bei einem Erdbeben im Nordosten des Iran sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Vier Menschen seien verletzt
worden, als das Beben der Stärke 6 die Gegend nahe der heiligen Stadt Maschhad erschütterte, berichtete das Staatsfernsehen am Mittwoch.

Das Zentrum lag demnach nicht weit von der Ortschaft Sepidsang etwa 80 Kilometer nordöstlich von Maschhad. Das Erdbeben ereignete sich gegen sechs Uhr morgens. Vier Dörfer sind teilweise zerstört. Rettungskräfte wurden in die Unglücksregion entsandt. Etwa 20 teils starke Nachbeben erschütterten die Gegend.