Achtjähriger fährt mit Auto zu McDonald’s

13.04.2017 • 20:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Cleveland. Spritztour mit Papas Auto, während die Eltern zu Hause schlafen: Ein Achtjähriger hat seine vierjährige Schwester im US-Bundesstaat Ohio knapp zwei Kilometer weit mit dem Familienwagen zu einer McDonald’s-Filiale gefahren. Dort verspeisten die beiden einen Cheeseburger, bevor die Polizei eintraf, wie der lokale TV-Sender WJW in Cleveland am Mittwochabend (Ortszeit) berichtete.

Fahren im Internet gelernt

Der Bub erzählte der Polizei, er habe sich das Fahren mit Videos beigebracht, die er auf YouTube gesehen habe. Einen Unfall baute er den Angaben zufolge nicht. Auf dem Weg vom Wohnhaus in dem kleinen Ort East Palestine bis zur Hamburger-Filiale musste der Achtjährige immerhin vier Kreuzungen überqueren und sogar einen Bahnübergang. Augenzeugen berichteten, er habe alle Verkehrszeichen beachtet und sich an das Tempolimit gehalten.
Der Vater der Kinder hatte dem Sender zufolge den ganzen Tag lang gearbeitet und war früh zu Bett gegangen. Die Mutter sei neben den Kindern auf der Couch eingeschlafen. In dem Moment habe der Bub die Autoschlüssel geschnappt und sei mit der Schwester aufgebrochen. Beide hätten Heißhunger gehabt, berichtete der Sender WFMJ.