Und da war noch . . .

. . . eine Hebamme aus Nordrhein-Westfalen, die mit einem Geburtstipp kurz vor Ostern viel Aufmerksamkeit gefunden hat. Wer sich ein Kind wünsche, solle über die Feiertage trotzdem noch verhüten, rät die Geburtshelferin aus Kerken auf ihrer Facebook-Seite. Sonst käme das Baby im Dezember oder Jänner

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.