Und da war noch . . .

06.03.2017 • 21:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . eine 25 Jahre alte Schildkröte aus Thailand, der fast 1000 Münzen aus dem Bauch operiert wurden. Wie die Universitätsklinik in Bangkok mitteilte, entfernten dort fünf Tierärzte am Montag dem 59 Kilogramm schweren Tier in einer sechsstündigen Operation 915 Münzen. Bei einer Röntgenuntersuchung und einer Computertomographie war im Magen von „Omsin“ – „Sparschwein“, wie sie nun genannt wird – das Kleingeld entdeckt worden. Nach der Vorstellung vieler Thais bringt es Glück und Langlebigkeit Geldstücke in Teiche mit Schildkröten zu werfen.