Anklage gegen U-Bahn-Treter

25.04.2017 • 20:49 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin. Gegen den mutmaßlichen U-Bahn-Treter von Berlin ist Anklage erhoben worden. Dem 26-Jährigen werde gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, teilte die Generalstaatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die völlig unprovozierte Attacke auf eine junge Frau hatte in ganz Deutschland Bestürzung hervorgerufen. Der Mann soll Ende Oktober 2016 unvermittelt eine Passantin eine Stiege im U-Bahnhof Hermannstraße hinuntergetreten haben. Die 26-Jährige erlitt einen Armbruch und eine Platzwunde am Kopf. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Er war zunächst untergetaucht, mit Haftbefehl gesucht und dann kurz vor Weihnachten gefasst worden.