Grausame Wilderei für Hautcremeproduktion

Dem WWF zufolge leben derzeit noch etwa 2000 Elefanten in Myanmar. Nun sei das Leben der Tiere ernsthaft bedroht.  Foto: AFP

Dem WWF zufolge leben derzeit noch etwa 2000 Elefanten in Myanmar. Nun sei das Leben der Tiere ernsthaft bedroht. Foto: AFP

Wilderer in Myanmar haben es auf Elefantenhäute abgesehen. Seit 2013 wurden 110 Tiere getötet.

Yangon. In den Wäldern Myanmars – dem ehemaligen Birma – werden derzeit vermehrt Überreste gehäuteter Elefanten gefunden. Nach Angaben des WWF (World Wide Fund For Nature) ist diese neue Art der Wilderei in dem südostasiatischen Land auf dem Vormarsch. Die Täter haben es dabei nicht auf die Stoßzähn

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.