Astronaut genießt das Duschen und Käse

Welt / 06.06.2017 • 22:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Thomas Pesquet bei seiner Ankunft in Kasachstan. Für den 39-Jährigen war es die erste Mission im Weltraum.  Foto: AP
Thomas Pesquet bei seiner Ankunft in Kasachstan. Für den 39-Jährigen war es die erste Mission im Weltraum. Foto: AP

Köln. Der französische Astronaut Thomas Pesquet (39) hat nach seiner Rückkehr zur Erde vor allem französischen Käse und die erste Dusche genossen. Darauf habe er sich vorher sehr gefreut, sagte Pesquet am Dienstag im Europäischen Astronautenzentrum in Köln. Da sein Gleichgewichtssinn anfangs noch gestört war, musste er allerdings im Sitzen duschen.

Pesquet war am Freitag zusammen mit seinem russischen Kollegen Oleg Nowizki nach einem halben Jahr im Weltall von der Internationalen Raumstation (ISS) auf die Erde zurückgekehrt. Die beiden Raumfahrer landeten mit ihrer Raumkapsel in Kasachstan. Nach ersten ärztlichen Untersuchungen reiste Pesquet nach Köln weiter. Dort wird er jetzt noch einmal im Europäischen Astronautenzentrum medizinisch gecheckt. Es gehe ihm “sehr gut”, sagte Pesquet, der allerdings noch etwas blass wirkte.