Extreme Hitzewelle in drei US-Staaten

Welt / 21.06.2017 • 22:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Phoenix. Die US-Staaten Kalifornien, Nevada und Arizona sind einer extremen Hitzewelle ausgesetzt, die für Bewohner lebensgefährlich werden kann. Im kalifornischen Palm Springs verzeichneten Wetterexperten am Dienstag 48 Grad Celsius, im Death Valley waren es sogar 52 Grad. Für die Stadt Phoenix in Arizona wurden 49 Grad vorhergesagt.

Energieversorger riefen die Bewohner zum sparsamen Umgang mit Strom auf. In Phoenix ließ American Airlines 43 kleinere Flüge ausfallen. Bei großen Maschinen wurde der Verkauf von Tickets gedeckelt, um die Flugzeuge leicht genug für einen sicheren Start während der Hitze zu machen.