Schweizer Gletscher sind nicht mehr zu retten

1973 zählte die Schweiz 2150 Gletscher, heute sind es noch rund 1400.  Foto: Reuters

1973 zählte die Schweiz 2150 Gletscher, heute sind es noch rund 1400.  Foto: Reuters

Glaziologen zufolge kommt die Verlangsamung der Erderwärmung zu spät.

Zürich. Die Gletscher in der Schweiz sind angesichts des Temperaturanstiegs nach Expertenangaben nicht mehr zu retten. Selbst mit den größten Anstrengungen zur CO2-Verringerung würden 80 bis 90 Prozent der Eismassen bis 2100 schmelzen, sagte der Glaziologe Matthias Huss von der ETH Zürich dem „Tages

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.