Heftige Unwetter zogen Spur der Verwüstung

In der niederösterreichischen Gemeinde Trumau richteten Unwetter schwere Schäden an. Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Foto: APA

In der niederösterreichischen Gemeinde Trumau richteten Unwetter schwere Schäden an. Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Foto: APA

Sturmböen von bis zu 130 km/h ließen in weiten Teilen Österreichs Bäume umstürzen und deckten Häuser ab.

Wien. Heftige Unwetter sind in der Nacht auf Freitag über einen Großteil des Bundesgebiets hinweggezogen und haben enorme Schäden angerichtet. Die Feuerwehren waren wegen Schlammlawinen, umgestürzter Bäume und überfluteter Straßen im Dauereinsatz. Auf einem Campingplatz in Kärnten wurden nach Angabe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.