Privatschule schickt Links zu Porno-Seite

Melbourne Aus Versehen hat eine australische Privatschule ihren Schülern mit der Einladung zu einem Frühstück per E-Mail Links zu einer Pornoseite im Internet geschickt, berichtet die Tageszeitung „Herald-Sun“. Die Leitung der Eliteschule Peninsula Grammar in der Nähe von Melbourne bat später mit de

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.