Ehemaliger Schüler richtet in Schule Blutbad mit sechs Toten an

Nairobi Nach einem Blutbad in einer Schule in Kenia ist der mutmaßliche Täter im Polizeigewahrsam von einer wütenden Menschenmenge umgebracht worden. „Bürger sind in das Polizeirevier in Kakuma, wo der Student in Gewahrsam war, eingedrungen, haben die Polizisten überwältigt und den Schüler angegriff

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.