Hackerangriff vertuscht

Die Hacker sollen Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern von Kunden sowie die Angaben von Autokennzeichen von rund 600.000 Uber-Fahrern entwendet haben.  AP

Die Hacker sollen Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern von Kunden sowie die Angaben von Autokennzeichen von rund 600.000 Uber-Fahrern entwendet haben.  AP

Daten von 57 Millionen Kunden und Fahrern von Uber gestohlen.

San Francisco Der Fahrdienst-Vermittler Uber hat ein Jahr lang den Diebstahl von Daten über rund 50 Millionen Fahrgäste verschwiegen. Das skandalgeschüttelte Start-up ließ sich auf einen Schweigegeld-Deal mit den Hackern ein und informierte die Öffentlichkeit erst jetzt. Es gehe um Namen, E-Mail-Adr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.