Tattoos überführten Yakuza-Boss

Dem 74-Jährigen wurden seine Tattoos zum Verhängnis.  AFP

Dem 74-Jährigen wurden seine Tattoos zum Verhängnis.  AFP

Bangkok Seine auffälligen Tätowierungen sind dem früheren Chef einer japanischen Yakuza-Bande zum Verhängnis geworden. Der 74-Jährige wurde im thailändischen Lopburi festgenommen. Der Mann soll vor 15 Jahren einen Anführer einer rivalisierenden Gruppe getötet haben. Auf die Schliche kam die Polizei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.