Schweres Zugunglück

Drei Feuerwehren waren mit 42 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen im Einsatz, sie bargen die Verletzten aus dem Eurocity.  APA

Drei Feuerwehren waren mit 42 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen im Einsatz, sie bargen die Verletzten aus dem Eurocity.  APA

Kollision in der Obersteiermark fordert ein Todesopfer und 22 Verletzte.

Niklasdorf Bei der Kollision mit einem Regionalzug im Bereich des Bahnhofs von Niklasdorf (Steiermark) wurde am Montag die gesamte Fensterfront eines Eurocityzugs weggerissen. Dabei kam laut Polizei eine Frau ums Leben. 22 Insassen, darunter drei Kinder, wurden verletzt. 60 Menschen wurden aus dem Z

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.