USA wollen Raumstation ISS offenbar privatisieren

Seit 2000 ist die ISS dauerhaft bewohnt und kreist mit 28.000 km/h um die Erde. APA

Seit 2000 ist die ISS dauerhaft bewohnt und kreist mit 28.000 km/h um die Erde. APA

New York Die USA wollen aus der Finanzierung der Internationalen Raumstation ISS aussteigen und eine Privatisierung vorantreiben. Das berichtete die „Washington Post“ am Sonntag unter Berufung auf ein internes Dokument der US-Raumfahrtbehörde NASA. Demnach könnten die US-Module der ISS nach dem Ende

Artikel 106 von 114
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.