Hündin flieht von Frankfurt nach Zürich

Welt / 13.02.2018 • 21:14 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Da die Hündin einen Chip trug, konnten die Besitzer schnell ausfindig gemacht werden.
Da die Hündin einen Chip trug, konnten die Besitzer schnell ausfindig gemacht werden.

Zürich Schäferhündin Rapunzel wollte nicht zum Tierarzt und ist in der Nähe von Frankfurt am Main ausgebüxt und über 400 Kilometer bis in die Schweiz gewandert. Laut dem Züricher Rettungsdienst wurde das Tier nach einer fast halbjährigen Odyssee gerettet. Sanitäter entdeckten die schwer verletzte, neun Jahre alten Hündin in der Nacht auf Freitag an einem Autobahnrand nahe Zürich.